www.artonline.at
Kontakt  Impressum  Home
Information  Übersicht  artroom_02  Nigar Hasib    
Home


Nigar Hasib

Die Performerin und künstlerische Leiterin des Lalish Theaterlabors lebt und arbeitet seit 1991 in Wien. Sie studierte an der Theaterakademie der Universität Bagdad und war drei Jahre Dozentin am College für Theater in Südkurdistan. In weiterer Folge schloss sie ihr Studium für Philosophie, Theaterwissenschaft und Sozial- und Kulturanthropologie an der Universität Wien als Magistra und Doktorin ab.
Im Zeitraum von 1986-1990 gründete sie mit anderen KünstlerInnen das "kurdische experimentelle Theater" in Südkurdistan/Irak und ist als Performerin und Leiterin der Stimm- und Körperarbeit tätig.

Seit 1985 gab sie zahlreiche internationale Auftritte in Ägypten, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Holland, Irak, Japan, Kosovo, Kurdistan, Österreich, Polen, Schweiz, Tunesien und der Ukraine.
Mit Shamal Amin arbeitet sie seit 1992 immer wieder an eigenen experimentellen Forschungsprojekten im Orient und Europa. 2003 widmet sich Nigar Hasib zusammen mit Shamal Amin intensiv der Weitererforschung der eigenen Arbeitsmethode "experimentelle rituelle Performance" mit dem Prozess: "Lieder als Quelle".
Neben der Leitung von Stimm- und Körper Workshops in Europa und Nordafrika und der Teilnahme an internationalen Theaterfestivals hält sie Workshops und Vortragsreihen an Universitäten in Wien, Japan, Ägypten und dem Irak ab.
Die mit Shamal Amin gemeinsame Herausgabe der "Lalish-Zeitschrift" und Ihre zahlreichen Artikel und Publikationen sowie der Austausch mit internationalen KünstlerInnen und Theaterlabororatorien runden ihre Tätigkeit als Forscherin, Performerin und künstlerische Leiterin ab.

Weitere, detaillierte Informationen zu Nigar Hasib finden sie auf der Website des Lalish Theaterlabors unter
www.lalishtheater.org/biographie


Zum Seitenanfang



artroom_02

Das Lalish Theaterlabor

Nigar Hasib
Shamal Amin
Shamal Amin zu Faek Rasul

Faek Rasul
Faek Rasuls Arbeiten "Erinnerungen"

© artroom by www.artonline.at